Was bisher geschah...

2006

...2006 hatten der damalige Jugendreferent Jürgen Schneider, ein paar Jugendliche und junge Erwachsene eine noch nie da gewesene Idee: „einen Gottesdienst, zu dem man bedenkenlos Jugendliche einladen konnte, die noch nichts mit Gott am Hut hatten und von der tristen Kirche die Schnauze voll hatten“. (Die genaue Vision findet ihr hier [Link]) „Café, Gott und Rock'n'Roll“ sollte den Gottesdienst ausmachen und so wurde schnell klar, dass rockige Musik und Sofas die Wiedererkennungsmerkmale sein sollten. Dadurch wurde auch schnell ein Name gefunden: RockSofa!

2007

Nachdem wir mit einer mietfreien Location, unserem Feststall - vielen Dank an das Ehepaar Baer - und unglaublich vielen Spendensofas gesegnet wurden, fand am 28.01.2007 das erste RockSofa statt. Für Insider: Das erste LineUp war Love Song, Far Away, Yours, Broken Heart, Landslide, Glory und Herrlichkeit und dieses überragende LineUp wurde gekrönt von der Predigt vom Pfarrerssohn Steph Körner.

 

2008

Seitdem findet Rocksofa regelmäßig jeden Sonntag statt und das erste Highlight und die ersten Verbesserungen folgten schon im Jahr 2008: Damit man genug Energie zum Rocken hat, gab's und gibt’s im RockCafé Kaffee und Kuchen. Außerdem fuhren einige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und Teilnehmer und Teilnehmerinnen zur legendären Schwedenfreizeit.

Über die Jahre

Nach und nach veränderte sich noch mehr: Batiktücher wurden von der Wand genommen, roter Stoff wurde aufgehängt, der Feststall wurde immer gemütlicher und die Sofas immer weniger ranzig.

Weil wir nicht nur Gottesdienst feiern, sondern auch mit Gott rocken wollten, veranstaltete Rocksofa vier größere Konzerte mit christlichen Bands: Rock im Stall und Rock im Rathaus, die Headliner waren Snakebreak 9, Arson, Kids in the Way und Aliens Ate My Setlist.

2010

2010 wartete die bis zu diesem Zeitpunkt größte Veränderung auf RockSofa: Der Jugendreferent und Gründer Jürgen  zog sich aus dem RockSofa-Geschäft zurück und überließ die Leitung Kerstin und Benny. Nach einem Jahr und einer langen Suche fand die Kirchengemeinde eine Nachfolgerin für Jürgen, die wiederum ein Jahr als Jugendreferentin angestellt war: Rebekka. Dank ihr fanden nicht mehr nur die bisherigen Hauskreise und RockSofa statt, sondern es gab wieder Freizeiten, eines der vier genannten Konzerte und einige Freizeitangebote.

ab 2013

Danach übernahm die Jugend vorübergehend wieder die Leitung durch Dani, Ralf, Gerd und Michi. Da ohne einen hauptamtlichen Leiter wieder nur die Basics gestemmt werden konnten, war 2013 die Freude als der jetzige Jugendreferent Manuel kam dementsprechend groß. Diese Freude wurde dadurch erschüttert, dass unser Ralf von Gott heim gerufen wurde. Gerade in dem Schock und unserer Trauer tröstete uns Gott und fing uns auf, so dass die Jugendarbeit in Rentweinsdorf mit Manuel durch das Hauptamt wieder wuchs. So entstanden zusätzliche Angebote und Events, die größten davon waren die Zelttage 2014 [Link zu Zelttagen/Dipm, was es halt gerade gibt und sobald wir für 2017 Werbung machen hier rein] und die Europakonferenz 2015 [Link zur Europakonferenz].

Und es geht weiter

Durch die gesamte Geschichte RockSofas hindurch, sieht und erfährt man, wie Gott uns beschenkt hat: die Location, Sofas, eine Heizung, Mitarbeiter mit unglaublich vielfältigen Gaben, Technik, Ideen, das Wirken des heiligen Geistes auf 1000 verschiedene Arten und viele große Dinge und Kleinigkeiten, welche wir hier nicht alle aufführen – du solltest einfach in den Feststall kommen und dich selbst überzeugen ;)

 

Über und durch diese Zeit hinweg, hat sich RockSofa zu dem offenen und vielfältigen Ort der Gemeinschaft, entwickelt, der es heute ist.

Und jetzt nach dieser Geschichtsstunde ist offensichtlich, wer in der RockSofa History und Gemeinschaft noch fehlt: DU! Also bis Sonntag ;)